Wie erreichen Sie uns?

Ritter-Göttscheid-Grundschule
Rathausstraße 3
53819 Neunkirchen-Seelscheid

Busfahrpläne

Kontakt

Tel.: 02247-8230
Fax: 02247-12106
[email protected]

Tel. OGS: 02247-8235

[email protected]

Downloads
Schulengel

Startseite

Alles in bester Ordnung

Einschulungsgeschenke von der VR-Bank Rhein-Sieg

Für Torsten Büllesbach, Regionalcenterleiter der VR-Bank in Neunkirchen, ist es bereits Tradition: Pünktlich zum Schulbeginn besucht er die Ritter-Göttscheid-Grundschule und überreicht die sogenannten „Läusesäcke“.

Über 80 Schülerinnen und Schüler freuen sich in diesem Jahr über den eher unscheinbaren schlichten Beutel, der jedoch Großes bewirkt: Ordnung an der Garderobe. In den vergangenen Jahren haben sich die blauen Beutel der VR-Bank in der Grundschule bereits bewährt, denn jedes Kind hat damit einen festen Aufbewahrungsort für seine Jacke und Accessoires wie Mützen oder Schals. Das erspart den Kindern sowie dem Lehrpersonal viel Zeit und Nerven bei der Zuordnung der Kleidung.

„Darüber hinaus reduzieren unsere Läusesäcke – ihrem Namen entsprechend – auch das Risiko, dass Läuse von der einen auf die andere Jacke gelangen“, betonte Torsten Büllesbach im Rahmen der Übergabe.

Steffi Grönwoldt von der Ritter-Göttscheid-Grundschule bedankte sich im Namen aller Kinder. Sie ist sich sicher, dass auch in diesem Jahr bereits ab der ersten Woche ihrer neuen ABC-Schützen an der Garderobe alles in bester Ordnung sein wird.

20. September 2021: WELTKINDERTAG

Fotoimpression der Klasse 2B vom Weltkindertag: Die Klasse besuchte gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Baumer das „Stöberstübchen“ und sammelt weiterhin Spenden für dieses. Bei Interesse melden Sie sich gerne in der Klasse 2B.

Neunkirchen, den 23.08.2021

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

heute erhielten Ihre Kinder ein neues Testkit zur Einzeltestung im Falle eines positiven Pooltests. Bitte denken Sie daran, die vor den Ferien ausgeteilten Materialien zu entsorgen. Bewahren Sie das neue Set bei Zimmertemperatur auf und öffnen es erst, wenn Sie von uns um eine Einzeltestung Ihres Kindes gebeten werden.

Bisher mussten wir dies nie tun. Doch aufgrund der steigenden Infektionszahlen möchten wir Ihnen noch einmal den Ablauf der Lolli-Testungen in Erinnerung rufen.

Wann finden die Lolli-Tests statt:

Montag/ Mittwoch: Klassen 1+2           Dienstag/Donnerstag: Klassen 3+4

Wie erfahre ich von einem positiven Pooltest?

Das Labor informiert die Schulleitung und das Gesundheitsamt über den positiven Befund. Alle Eltern der Schulklasse mit dem positiven Befund werden von der Schule per Mail informiert. Bitte stellen Sie daher unbedingt sicher, Ihre Mails am Folgetag der Testung bis spätestens 7:00 Uhr abzurufen.

Positiver Pooltest – was nun?

Die Kinder der betroffenen Klasse gelten als Coronaverdachtsfälle. Sie bleiben zunächst zuhause. Sie als Eltern entnehmen bitte zuhause mit Hilfe des heute verteilten Testkits eine neue Probe bei Ihrem Kind und bringen die Einzelprobe bis spätestens 9:00 Uhr am Folgetag der positiven Pooltestung in die Schule. Die Anleitung zur Probenentnahme liegt dem Probenmaterial bei. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, müssen Sie einen PCR-Test bei einer Teststelle oder einem Arzt durchführen lassen.

Positiver Einzel-PCR-Test – wie geht es weiter?

Die Eltern erhalten den Befund über die SYNLAB Access App (s. „Anleitung für die Einzeltestung“ im Testkit). Das Labor informiert das Gesundheitsamt und die Schulleitung über die Ergebnisse der Einzelproben. Das Gesundheitsamt ordnet Quarantäne an.

Bei Vorlage eines negativen PCR-Einzel-Tests ist die Teilnahme am Präsenzunterricht sowie den Betreuungsangeboten des Nachmittags wieder möglich, sofern die Kinder nicht durch das Gesundheitsamt als „enge Kontaktperson“ eingestuft werden.

Wer gilt als enge Kontaktperson?

„Bei einem Infektionsverdacht (Coronafall) in der Klasse oder Lerngruppe gelten die direkten Sitznachbarinnen und Sitznachbarn der infizierten Person (davor, dahinter, rechts und links) wegen der räumlichen Nähe sowie das Lehr- und das weitere Schulpersonal, das in engem Kontakt mit der infizierten Person stand, zunächst als „enge Kontaktpersonen“. Diese Personen haben sich auf Anordnung vorerst in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben.“ (s. Schulmail vom 17.8.21)

Coronafall in der Klasse – alle in Quarantäne?

„Von einer Einstufung der übrigen Schülerinnen und Schüler der Klasse als enge Kontaktpersonen soll hingegen bei Vorliegen der nachfolgenden Voraussetzungen abgesehen werden:

* Die übrigen Schülerinnen und Schüler haben sich insgesamt nicht länger als 15 Minuten  

   in unmittelbarer Nähe (Sitznachbarn) der infizierten Person aufgehalten.

* Die übrigen Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte haben während des Unterrichts alle     

   weiteren Präventionsmaßnahmen beachtet, also eine Maske korrekt getragen und alle anderen

   empfohlenen Hygienemaßnahmen einschließlich der korrekten Lüftung eingehalten.

* Bei einem zulässigen Verzicht auf die Maske im Unterricht (vgl. etwa §

   2 Absatz 1 Satz 2 Nr. 5 CoronaBetrVO) muss der in diesen Einzelfällen notwendige Abstand (1,50

   m) während des Unterrichts durchgängig eingehalten werden.“ (s. Schulmail vom 17.08.21)

Sollten noch Fragen offen sein bezüglich der Abläufe beim Lolli-Test-Verfahren, dann wenden Sie sich wie immer vertrauensvoll an uns oder die Lehrkräfte Ihrer Kinder.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Testbescheinigungen mehr ausstellen werden, da die Kinder aufgrund des schulpflichtigen Alters als getestet gelten. Grundschüler benötigen daher keinen separaten Schülerausweis.

Wir sind zuversichtlich, liebe Eltern, die nächsten Wochen gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern zu bewältigen.

Herzliche Grüße

Cordula Schmitz und Steffi Grönwoldt (Schulleitungsteam)

Wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/2022

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

morgen beginnt für uns alle wieder der Schulalltag, wir hoffen sehr, dass die Ferien für Sie und Ihre Kinder Zeit zum Abschalten und Entspannen bereitgehalten haben.

Am Mittwoch, 18. August 2021 beginnt an den Schulen in Nordrhein-Westfalen der Unterrichtsbetrieb im neuen Schuljahr 2021/2022 (Einschulung 19.08.2021). Das neue Schuljahr startet grundsätzlich so, wie das vergangene Schuljahr beendet wurde: mit Präsenzunterricht, Ganztagsbetreuung durch OGS und außerschulische Betreuung sowie Unterricht in allen Fächern nach Stundentafel in vollem Umfang, aber auch mit Hygieneschutz, Testungen und der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske aller im Innenbereich der Schulen.

Die aktuellen Inzidenzzahlen lassen einen solchen Schulbetrieb weiterhin zu. Es gibt aber auch deutliche Anzeichen dafür, dass weiterhin Umsicht geboten ist. Das Delta-Virus verbreitet sich in vielen Ländern schnell und führt zu einem Anstieg der Zahl der Infizierten. Auch wenn der Anstieg sich in Deutschland derzeit in nur kleinen Schritten vollzieht, ist es die stetige Tendenz nach oben, die Grund zur Achtsamkeit liefert.

Auszüge aus der Schulmail:

Rückkehr aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands

Durch die neu gefasste Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes gilt eine Nachweispflicht bezüglich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus (Impf-, Test- oder Genesenen-Nachweis). Bei der Einreise nach Deutschland sind zudem je nach Ausreisegebiet spezielle Anmelde- und Quarantänepflichten zu beachten. Diese können Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit einsehen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Die Testpflicht nach der Einreise aus dem Ausland besteht neben der Schultestung und entfällt durch diese nicht.

Aktuelle Hygieneempfehlungen

Die Ihnen bereits bekannten Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19 gelten weiterhin. Über Änderungen werden wir Sie informieren.  

Pflicht zum Tragen einer Maske

Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) für alle Personen im Innenbereich der Schulen, auch während des Unterrichts. Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Auf dem übrigen Schulgelände, z.B. in der Pause auf dem Schulhof, kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden. Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Sport im Freien kann dagegen ohne Masken uneingeschränkt stattfinden.

Testungen

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bleiben die wöchentlichen Testungen an den Schulen sowie der Testzyklus erhalten. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen. In den Grund- und Förderschulen kommen die PCR-basierten Lolli-Tests bereits am ersten Schultag zum Einsatz. Für die Schulneulinge der Klasse 1 gilt, dass sie in der ersten vollständigen Schulwoche in den Testrhythmus der Schule eingebunden werden. Dies geschieht im bewährten Verfahren, auch hier kann das Schaubild über die Testtage in Vollpräsenz bis zu den Herbstferien im Bildungsportal (https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests) heruntergeladen werden.

An unsere 2., 3. und 4. Klassen: Bitte entsorgen Sie unbedingt das Set zur Einzeltestung, welches Sie im vergangenen Schuljahr erhalten haben. Ihr Kind erhält ein neues Testset mit verändertem Code. Die Nutzung der SYNLABAccess App ist ab sofort nicht mehr erforderlich.

Wir sind im letzten Schuljahr durch Ihre und unsere Vor- und Umsicht gut durch stürmische Zeiten gesteuert. Passen wir weiterhin gemeinsam aufeinander auf!

Herzliche Grüße                                   

Cordula Schmitz und Steffi Grönwoldt (Schulleitungsteam)